Besuch aus dem Banat, Foto: Christoph Schenk

Eine Schülergruppe aus Temeswar war jetzt zu Besuch im Siebenbürger Haus in Herten. Die Gruppe des deutschsprachigen Nikolaus-Lenau-Lyzeums besuchte im Rahmen eines Erasmus-Projektes die Hertener Partner der Martin-Luther-Schule. Bei Gesprächen war die Idee entstanden, den rumänischen Besuchern auch unsere Gemeinschaft, unser Haus und unser Tun vorzustellen. Sie wurden mit einem herzlichen Empfang begrüßt und erfuhren, was es mit der "Siebenbürger Siedlung" in Herten auf sich hat und wie es zum Bau dieses Hauses kam. Mehrere Mitglieder aus unserem Umfeld begleiteten diesen Termin und berichteten jeweils aus ihrer Sicht über unsere Aktivitäten. Besonders gefesselt waren die jugendlichen Besucher ...

Wissen Sie, bis wohin sich die Siebenbürger Kreisgruppe Herten erstreckt? Kennen Sie die benachbarten Kreisgruppen? Dies herauszufinden war bis jetzt gelegentlich schwierig, da die Landesverbände und Kreisgruppen nicht immer mit den Bundesländern und Landkreisen übereinstimmen. Durch die Erfassung der geographischen Grenzen der Kreisgruppen in einer interaktiven Karte sind obige Fragen nun leicht zu beantworten.

Über diesen Link via Siebenbuerger.de kann man jetzt kurzerhand den eigenen Wohnort bzw. die interessierende Adresse eingeben und sofort erfahren, welcher Kreisgruppe der Ort zugeordnet ist. Zudem werden der Umriss der Kreisgruppe und gegebenenfalls die Umrisse der Kreisgruppen des Landesverbandes auf einer interaktiven, zoombaren Karte eingeblendet. Die Umrisse der Kreisgruppen werden auch auf den entsprechenden Seiten im Bereich Verband angezeigt. Klicken Sie auf eine Region der Grafik, werden Sie direkt zu der Informationsseite der Kreisgruppe weitergeleitet. So können Sie die Kreisgruppe Herten - aber auch die Kreisgruppen erkunden, deren Lage und Größe mit einem Blick erfassen und demnächst auch erfahren, welche Sehenswürdigkeiten und Einrichtungen mit siebenbürgisch-sächsischem Bezug im Gebiet einer Kreisgruppe liegen. 

Weiberfastnacht Helau!.

Am 20. Februar findet im Siebenbürger Haus die große Weiberfastnachtsveranstaltung mit umfangreichem Programm statt. Eröffnet wird der Abend von der Stadtprinzessin der KGHL, die mitsamt ihrem Prinzen und großem Gefolge zu Gast sein wird. Dazu gibt es Karnevals-, Show- und Mitmachtänze, die beste Laune garantieren. Natürlich wird auch die Siebenbürger Volkstanzgruppe mitwirken. DJ-T wird mit seiner Musik- und Lichtershow den Frauen zum anschließenden Tanz aufspielen. Einlass ist um 18:30 Uhr, Beginn um 19.11 Uhr, die Veranstaltung dauert bis 24:00 Uhr. Karten gibt es ab sofort bei Karin Roth, Telefon: (0 23 66) 5 30 06 (Achtung: Keine Abendkasse!). Der Eintritt beträgt 15 Euro. Mit herzlichen Willkommensgrüßen und dreifachem Helau!

Lichtert bei der Weihnachtsfeier

Mit der Weihnachts-feier der Siebenbürger Kreisgruppe Herten ging der Reigen der Veranstal-tungen im Jahr 2019 zu Ende. Der Kreis-vorstand begrüßte zahlreiche Gäste, darunter den Landes- und zugleich neu gewählten Bundesvorsitzenden Rainer Lehni, Kulturreferentin Heike Mai-Lehni sowie den stellvertretenden Bürgermeister Jürgen Grunwald. Nach der Einstimmung durch die Siebenbürger Blaskapelle Herten gab es einen Jahresrückblick über die zurückliegenden Aktivitäten der einzelnen Gruppen. Angestoßen wurde bei dieser Gelegenheit noch einmal auf "65 Jahre" Siebenbürger in Herten. Zu diesem Anlass hatte jeder Gast auf seinem Platz einen weißen Keks in Form einer Zeche, die an die Kohleaktion erinnerte, die Anlass der Ansiedlung der Siebenbürger in Herten und damit der Gründung der hiesigen Kreisgruppe war. Jürgen Grunwald bedankte sich im Namen von Rat und Verwaltung ...

Mettersdorfer Lichtert

Einer der "Lichtert" aus der Siebenbürger Heimatstube Herten wurde bei einer Weihnachtsfeier auf Schloss Burg an der Wupper vorgestellt. Mit großem Interesse verfolgten fast 200 Gäste der Veranstaltung im Rittersaal. Eine gelungene Feier, zu der auch der Landes- und Bundesvorsitzende im Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland, Rainer Lehni, mit Berichten von der Siebenbürgischen Weihnacht sowie die Kulturreferentin Heike Mai-Lehni mit original siebenbürgischen Lebkuchen und Salonzucker beitrugen. Die Infos zum Lichtertbrauch steuerte Karin Roth in einem kurzen Vortrag bei. Der gemeinsame Wechselgesang „Dies ist der Tag, den Gott gemacht“ zwischen dem Saxonia-Chor aus Wuppertal und den Besuchern rundete die Erläuterungen ab. Wir freuen uns, dass das Wissen den vielen Besuchern – Siebenbürgern und Nicht-Siebenbürgern – vermittelt werden konnten.

Veranstaltungen

Keine Termine