Foto: Herten erleben, Markus Mucha

Nur ein Spaziergang durch Herten und es wird sofort klar: Herten ist multikulti. In der rund 61.000 Einwohnerstadt leben Menschen aus Griechenland, der Türkei, aus Siebenbürgen, Polen und vielen anderen Nationen zusammen. Ganz Europa ist hier vereint. Vielfältig, bunt und weltoffen - und das hat vielfältige, historische Gründe ... Im Jahr 1953 gab es durch die sogenannte Kohleaktion, in der tausende Siebenbürger in die Bergbaugebiete Nordrhein-Westfalens wanderten und sich als Bergleute eine neue Existenz aufbauten, einen größeren Zuzug von Menschen aus dem heutigen Rumänien.  

Gelebte Traditionen Südeuropas mitten in Herten
"Wir sind schon in der dritten Generation hier", sagt Karin Roth, Kreisgruppenvorsitzende der Siebenbürger in Herten und Landesfrauenreferentin NRW. "Ich fühle mich ganz und gar als Deutsche und freue mich, dass wir dabei auch noch Siebenbürger-Traditionen zelebrieren." Dazu gehört das Kathreinerfest, das mit einem Frühstück rund um den St.-Katharina-Tag im November gefeiert wird, oder Ostern, wenn ...

Anlässlich "75 Jahre Vertreibung und Heimatsuche" fand in Munderfing (OÖ) ein Interview mit den OÖ-Nachrichten statt.

Vielleicht wollt ihr einmal hineinschauen:
https://www.nachrichten.at/oberoesterreich/innviertel/in-zwei-stunden-mussten-wir-alles-zusammenpacken;art70,3130055

Vielen Dank an Pfr. Frank Schleßmann und Marina Mayrböck!

 

Foto: Juliana Vrinceanu

In diesem Jahr fand ein Ausflug unserer Nachbarschaft nach Rheda-Wiedenbrück statt. Nach der Begrüßung im Bus mit einem Gläschen Sekt und einem Stückchen Koschut-Kuchen wurde die Fahrt gestartet. Ziel war die Firma „Winklerwurst“: Vielen von uns waren die Sieben­bürger Wurst und viele weitere Delikatessen aus Siebenbürgen aus dem Einzel- oder Internethandel bekannt. An diesem Tag hatten wir nun die Möglichkeit, alles "live" zu sehen. Zunächst wurden wir von Herrn Winkler mit einer Zuica und verschiedenen Gebäcken begrüßt. Er berichtete uns vom Aufbau seiner Metzgerei und der Entwicklung seiner Firma. Auch die Pro­duktionsstätten konnten wir unter seiner Führung besichtigen. Im Anschluss waren wir zum leckeren Mittagstisch eingeladen. Weiter ging es nach Wiedenbrück, wo wir an einem Stadtrundgang teilnahmen. Eine interessante mittelalterliche Stadt mit zahlreichen Fachwerkhäusern und etlichen Anekdoten erwartete uns. Mit vielen guten Eindrücken ging es nach einem ausgefüllten Tag wieder zurück nach Herten. 

JHV mit Dobos-Torte

Anfang Mai wurde die Jahreshauptversammlung unerer Kreisgruppe abgehalten. Nach den Berichten wurde die Neufassung der Satzung einstimmig genehmigt. Im Anschluss an den offiziellen Teil wurde ein Film der "Europa-Schule" Martin-Luther-Schule aus Herten gezeigt, in dem mehrere Mitglieder unserer Kreisgruppe interviewt wurden. Sie berichteten über ihre Vertreibung aus Siebenbürgen, Ankunft und "Fuß-fassen" in Herten, ihren persönlichen Bezug zur alten Heimat sowie über die Traditionen, die sich bis heute in Herten erhalten haben. Der Film gefiel sehr gut: Er war vielseitig - und zeigte vor allem Interesse und Neugier der jungen Menschen. 


Historische Grußkarte

Die Terrassen-Saison wird eröffnet ...  Anlass, einen Blick in unsere Postkarten-Sammlung zu werfen: 110 Jahre alt ist diese Karte, die der Absender aus seinem Aufenthalt in Karlsbad im heutigen Tschechien nach Siebenbürgen geschickt hat. 1909 erhielt Generalstabsarzt Dr. Pildner von Steinburg in Hermannstadt diesen Gruß. 
Karlsbad war in ganz Europa bekannt geworden, nachdem der kaiserliche Leibarzt Josef von Löschner mehrere Publikationen über die böhmischen Bäder und die Wirkung ihrer Heilwässer veröffentlicht hatte. Entscheidend dafür war auch der Anschluss an das europäische Eisenbahnnetz Ende des 19. Jahrhunderts. 
Frankiert ist die Karte mit ...

Veranstaltungen

So
Volkstanz
08 Nov 2020 18:15 19:45
Do
Kapellenprobe
12 Nov 2020 18:30 20:30