Am 28. Januar 1951 wurde die Landesgruppe Nordrhein-Westfalen im Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V. (damals noch "Landsmannschaft") gegründet. In der Siebenbürgischen Zeitung (Ausgabe 1951/02) heißt es damals: 
"Der Landesverband Nordrhein-Westfalen der Siebenbürger Sachsen (Vorsitzender: Dr. A. Weingärtner, Geschäftsführer: Roderich Orendi) hat sich zur Aufgabe gesetzt, die Landsleute in Nordrhein-Westfalen zusammenzufassen und ihnen in individueller Beratung in allen Fragen, die ihre wirtschaftlichen, rechtlichen und politischen Probleme angehen, zur Seite zu stehen."
Übrigens gibt es noch einige wenige Festschriften „Wir sind daheim – 60 Jahre Siebenbürger Sachsen in NRW“. In der mit über 500 Fotos reich bebilderten, 450 Seiten starken Festschrift wird die Chronik der Landesgruppe NRW ebenso aufgezeigt wie die Entwicklung aller Kreisgruppen im Land NRW.
Die Bereiche Jugend, Frauen, Chöre, Blaskapellen, das Heimatwerk, der Adele-Zay-Verein und das Gerhart-Hauptmann-Haus werden ebenfalls vorgestellt. Ergänzt wird das Buch mit Beiträgen zur Geschichte und Tracht der Siebenbürger Sachsen, einer kurzen Vorstellung des Bundesverbandes, der Auflistung der Vorstände der Landesgruppe und der Kreisgruppen sowie einer Zeittafel der Siebenbürger Sachsen in NRW. Die Festschrift kann zum Preis von 10 Euro (ggf. zzgl. 4,95 Porto) per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden.

Veranstaltungen

Keine Termine