Geselligkeitsfreuden beider Nachbarschaften
Die beiden Nachbarschaften starteten heuer einen gemeinsam geplanten und organisierten Ausflug mit Höhepunkt „Holzfleischbraten nach siebenbürger Art". Samstag, den 10. Juli, morgens um 6.30 Uhr wurde losgefahren mit drei Bussen und über hundert Personen. Leider war der Himmel wolkenverhangen und Regen war beim Start mit dabei. Trotzdem wurde aber versucht, das Beste aus dem trüben und regnerischen Wetter zu machen.

Vom 30. April bis zum 3. Mai 1965 fand in Izegem in Belgien das erste Europäische Frühlingsfestival statt. Ausrichter war die dortige Volkstanzgruppe „Die Boose", die bei früheren Veranstaltungen dieser Art in Deutschland und Frankreich genügend Erfahrung in dieser Hinsicht gesammelt hatten, so daß es ihnen jetzt gelang, das 1. Europäische Frühlingsfestival in erstklassiger Art und Weise zu organisieren. Die Einladungen ergingen an viele Gruppen im In- und Ausland. Die Jugendgruppe aus Herten-Langenboehum erklärte sich gerne bereit, siebenbürgisches Brauchtum im Ausland zu zeigen. Sie wurde von den Belgiern sehr herzlich empfangen. Die Veranstalter äußerten den Wunsch nach einem Auftreten noch am selben Abend. Obwohl durch die lange Fahrt sehr ermüdet, schlug unsere Gruppe diesen Wunsch nicht ab. Als Lohn dafür gab es dann  lang anhaltenden Applaus. Dieser Beifall änderte sich auch im Verlauf der gesamten Veranstaltung nicht. Von allen Seiten wurde die schöne Tracht bewundert. Auch die Auswahl der Tänze war den Verantwortlichen der Jugendgruppe Herten sehr gut gelungen, denn die sicherlich sehr objektiven Zuschauer begeiserten sich geradezu für unsere Tänze.

Eine Veranstaltung der ersten Nachbarschaft in Herten-Langenbochum
Schon seit Jahren veranstaltet die erste Nachbarschaft in den Wintermonaten ihren „Nachbarschaftsabend" mit lustigen Darbietungen, Tanz und gemütlichem Beisammensein. Diesmal aber beschloß der Vorstand, etwas besonderes auf die Beine zu stellen. Und dies Besondere war auch der Grund, warum der Nachbarschaftsabend nicht in den Wintermonaten über die Bühne gehen konnte, sondern erst im Spätfrühjahr. Es wurde beschlossen, ein Theaterstück, ein Lustspiel, einzustudieren und hiermit auch gleichzeitig auf der Bühne im neuen „Haus der Jugend" den Start für Theaterstücke freizuspielen.

Wie alljährlich hat auch diesmal die Kreisgruppe von Herten-Langenbochum dafür gesorgt, dass ihre alten Leute, Frauen und Männer über 60 Jahre, einen schönen Ausflug machen konnten. Dankenswerterweise hat die Stadt Herten für den Ausflug einen Zuschuss gewährt, und dadurch konnten die Kosten der Teilnehmer für diesen Tagesausflug gering gehalten werden.

Hertener in LuxemburgWir Siebenbürger in Luxemburg

Am 6. und 7. Juli 1963 nahm eine Abordnung unserer Landsleute aus der Bundesrepublik an den Internationalen Folkloristischen Festveranstaltungen der Stadt Luxemburg aus Anlaß der Tausendjahrfeier ihres Bestehens teil. Auch unsere Siebenbürger Blaskapelle Herten bereicherte die große Veranstaltung in der tausendjährigen Stadt - und wurde von vielen Mitgliedern unserer Kreisgruppe begleitet.

Durch die tief eingeschnittene stark bewaldete Hochfläche im Norden des Landes, vorbei an Getreidefeldern und Heuböcken längs der Straße waren wir in die südlich gelegene Hauptstadt gekommen. Blumen, Fahnen, Wappen und immer wiederkehrend die Jubiläumszahlen 963 — 1963 deuteten auf den Anlaß hin, der uns mit vielen hunderten Jugendlicher aus einem runden Dutzend Länder und Völker hier zusammenführte. Die Luxemburger empfingen uns mit so lebhafter Teilnahme und Herzlichkeit, dass wir uns wie zu Hause fühlten; zu Hause im wahrsten Sinne des Wortes, denn wir sprachen mit ihnen fast nur in unserer Mundart, was unseren luxemburgischen Freunden nach der ersten Verblüffung ob der Ähnlichkeit mit ihrem Letzeburgischen zunehmend Spaß machte.

Werbung

Veranstaltungen

Di
Kindertanzen der KGHL
19 Mär 2019 16:30 18:00
Fr
Pfadfinder
22 Mär 2019 17:00 19:00
So
Volkstanz
24 Mär 2019 18:15 19:45