Kindertheatergruppe

Gut besucht war auch in diesem Jahr die Vorweihnachtsfeier der Siebenbürger Kreisgruppe Herten. Es war die Gelegenheit, das Jahr Revue passieren zu lassen und dabei etwas zur Ruhe zu kommen. Unter den Gästen konnten auch der Bürgermeister der Stadt Herten, Dr. Uli Paetzel, sowie MdL Margret Gottschlich begrüßt werden, die beide seit Jahren Stammgäste unserer Veranstaltungen sind. Das Programm wurde von unsere Blaskapelle unter ihrem Dirigenten Heiko Ginsel umrahmt, zu ihren Klängen wurden auch die beliebten Weihnachtslieder gesungen. In der Pause lud die Frauengruppe unter der Leitung von Elfriede Thodt-Werner zum Kaffeetrinken ein. Die Zeit wurde gerne für Gespräche genutzt. Viel Applaus erhielt im Anschluss unsere Kinder-Laienspielgruppe für das Stück \"Hänsel und Gretel und die unglückliche Hexe\" vor grandioser Kulisse.

Regelmäßig veranstaltet die ev. Kirche am 2. Advent-Samstag einen Adventmarkt in der Langenbochumer Fußgängerzone. Es ist keiner dieser üblichen Märkte mit viel Kommerz, sondern ein Markt der Begegnung. Auch wir waren dabei und haben Baumstritzel gebacken. Trotz des schlechten Wetters haben viele Leute die Gelegenheit genutzt, uns über die Schulter zu sehen und unsere Spezialität zu probieren.

160 Gäste bei Kathis FrühstückAuch in diesem Jahr begeisterte das Frühstück mit den 3 Ks (Kathis, Kultur und Kaffee) 160 Kathis und andere Frauen im Siebenbürger Haus. Mit einem Gläschen Sekt zur Begrüßung startete der Vormittag, ein üppiges Frühstück sorgte für einen gelungenen Start. "Zwei Frauen mit Mumm" waren die Stargäste des Tages, sie sangen und erzählten unglaubliche und freche Texte. Die Gäste waren begeistert von verrückten Leidensliedern, absurden Liebesliedern, erfolglosen Versuchen, berühmt zu werden und einer hemmungslosen Suche nach dem persönlichen Glück.

Der Verbandstag, das höchste Organ des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland, tagte am 12.-13. November 2011 in der Deutschmeisterhalle in Gundelsheim am Neckar. Die Delegierten zogen Bilanz über eine beachtliche Bandbreite von kulturellen, sozialen und rechtlichen Aktivitäten in den letzten vier Jahren und sprachen sich in lebhaften Diskussionen für eine Stärkung der Kultur und der Gemeinschaft der Siebenbürger Sachsen aus.

Hertener Festschriften in GundelsheimWir waren gerne dabei und genossen die angeregte Diskussion und den Austausch mit den Vertretern der anderen Kreisgruppen und Organisationen. Toll auch das Begleitprogramm. Das siebenbürgisch-sächsische Museum auf Schloss Horneck ist eine wirkliche Attraktion! Fasziniert waren wir auch von der siebenbürgisch-sächsischen Bibliothek. Und wir haben nun auch festgestellt, wo unsere Festzeitschriften und anderen Unterlagen untergekommen sind ...

Andreas und Rosi Porr
Andreas und Rosi Porr

Zum 100. Mal jährt sich am 12.11.2011 der Geburtstag von Andreas Porr. Anlass für einen Rückblick auf ein bewegtes Leben im Sinne der Gemeinschaft der Siebenbürger Sachsen: War Porr doch erster "Ortshann" der Siebenbürger Sachsen in Herten wie auch Initiator des Siebenbürger Hauses der Jugend.

1911 im siebenbürgischen Neustadt im Burzenland geboren, kam er nach den Wirren des 2. Weltkrieges zunächst nach Österreich und 10 Jahre später, 1953, durch die Bergbau-Aktion nach Herten-Langenbochum. Hier bezog er mit seiner Frau Rosi und den drei Söhnen Artur, Edgar und Reinhard ein Haus in der von der Hibernia-AG gebauten neuen Siebenbürger Siedlung.

Werbung

Veranstaltungen

Sa
So
Volkstanz
21 Apr 2019 18:15 19:45
Di
Yoga mit Voranmeldung
23 Apr 2019 09:15 10:30
Di
Yoga - mit Voranmeldung
23 Apr 2019 10:45 12:00
Mi
AWO: Treffen für Senioren
24 Apr 2019 15:00 16:30
Fr
Pfadfinder
26 Apr 2019 17:00 19:00
Sa
Square-Dance
11 Mai 2019 16:00 17:30