Einen gelungenen Auftritt hatte unsere Volkstanzgruppe beim Internationalen Tag in Neuss. Wir freuen uns, dass unsere Trachten und Tänze so gut angekommen sind!

Großen Einsatz zeigten unsere Jugendlichen beim Benefiz-Turnier, das von den Hertener Stadtwerken und der AGR ausgerichtet wurde. Unter dem Motto \"Herten ist heiß\" wurde der ganze Tag einem guten Zweck gewidmet. Unsere Jugendlichen beteiligten sich am Rahmenprogramm und besserten damit zugleich ihre Kasse auf. Bei klirrender Kälte und strahlendem Sonnenschein wurden Nackensteaks und Siebenbürger Bratwurst gegrillt und angeboten.
Eine Umfangreiche Bildergalerie gibt es übrigens hier.

Den ersten Auftritt absolvierte die Siebenbürger Volkstanzgruppe nun in neuer Besetzung am Kardinal-von-Gahlen-Heim. Wir waren eingeladen, beim jährlichen Sommerfest mitzuwirken. Es hat alles wunderbar geklappt, die Gäste sparten nicht mit Beifall. Auf besondere Begeisterung stieß der \"Krüz König\" mit den fliegenden Mädchen.

Die Siebenbürger Volkstanzgruppe

"In der Hannschaft ist nach alter Sitte und nach der bestehenden Einrichtung die gesamte kon­firmierte, ledige Jugend männlichen und weiblichen Geschlechtes von der Zeit der Kon­firmation bis zum vollendeten 24. Lebensjahr in einer Körperschaft, genannt "Siebenbürgische Jugend" vereinigt.”

Nachdem die direkt nach Gründung der Siebenbürger Kreisgruppe Herten-Langenbochum eingerichtete "Siebenbürgische Jugend" ihre Aktivitäten nicht mehr ausüben konnte, erlosch ein starkes Element ihrer erfolgreichen Tätigkeit nicht - der Volkstanz.

So fiel der Plan von Edith Lochner und Teilen des Vorstandes der Siebenbürger Blaskapelle, eine Jugend-volkstanzgruppe neu zu gründen, auf fruchtbaren Boden. Die offiziellen Gründung fand am 15. Mai 1976 statt. Die Beschaffung von Tänzen, Tanzbeschreibungen, Noten, Schall­platten und Plattenspieler war zunächst das wichtigste Problem. Hilfsbereit war - be­sonders in der Anfangsphase, Frau Ida Marinkas.

Die von uns gezeigten Volkstänze stammen heute aus allen deutschen Gegenden. Aus Siebenbürgen haben wir dabei den Figurenländler, einen abwechslugsreichen Paartanz. Die übrigen Tänze werden meist als "Jugendtänze" eingeordnet. Sie wurden in der Zwischenkriegszeit von Liebhabern wie Volkhard Jähnert gesammelt, da sie befürchteten, durch die Auflösung der Dorfgemeinschaften könnten etliche Volkstänze verloren gehen. Das Repertoire ist äußerst vielseitig:

Tanzprobe

Tanzprobe ist sonntags von 18:15 Uhr bis 19:45 Uhr im Siebenbürger Haus.

Veranstaltungen

Keine Termine