Seit den Anfängen des Siebenbürger Hauses der Jugend war sie mit dabei, leitete Gruppen und engagierte sich - jetzt hat sie sich verabschiedet: Klara Nitsch tritt nun mit 89 Jahren einen Schritt zurück und verabschiedet sich von "ihren" Siedlerfrauen. Viele kamen, um sich bei ihr zu bedanken und um das letzte Mal dabei zu sein. Und vor allem, um ihr für die Zukunft alles Gute zu wünschen. Das Siebenbürger Haus schließt sich an: Klara, lass es dir gut gehen!

Einen ausführlichen Bericht gibt es bei der Hertener Allgemeinen ...

In fröhliche Kindergesichter blickten die Gäste des Sommerfestes im Siebenbürger Haus als das Ergebnis des Kindertanz-Projektes vorgeführt wurde: 10 Kinder hatten erste Grundzüge des Volkstanzens gelernt - Kette, Promenade, Polka ... viele verschiedene Elemente waren von den eifrigen Kindern einstudiert worden. 5 Tänze wurden nun vor großem Publikum. Mit dabei der "Vleegert", ein holländischer Kirmestanz, bei dem Tanzpartnerinnen geklaut wurden. Und auch die "Sternenpolka", die zusammen mit den Jugendlichen der Siebenbürger Volkstanzgruppe getanzt wurde. Die Zuschauer sparten nicht mit Applaus. Die TeilnehmerInnen wie auch zahlreiche weitere Kinder und Eltern wünschten sich eine baldige Wiederholung des Projektes.

Einweihung der Jugendhütte

Schon seit längerem gab es die Idee, unseren Jugendlichen am Siebenbürger Haus einen eigenen Treffpunkt zur Verfügung zu stellen. Auf Initiative von Walter Hartig wurde diese Idee umgesetzt und im Garten des Siebenbürger Hauses eine Jugendhütte gebaut. Ermöglicht wurde diese Maßnahme durch zahlreiche Spenden. Insbesondere haben am Bau viele unserer Jugendlichen ...

Einen Mitsingabend veranstaltete das Siebenbürger Haus im Rahmen der Frauenkulturtage. Die anwesenden Frauen ließen sich begeistern von bekannten Liedern wie "Tante aus Marokko" oder "Auf der Mauer auf der Lauer". Jede Chorleiterin wäre stolz auf eine derart stimmgewaltige Gesangsgruppe. Bei ausgelassener Stimmung ging der Abend viel zu schnell zu Ende - ganz typisch mit dem Steigerlied "Glück auf!".

Nach kurzer aber schwerer Krankheit verstarb der langjährige 1. Vorsitzende des Siebenbürger Haus der Jugend e.V. mit 87 Jahren: Fritz Bartolf stammte aus Liebling im Rumänischen Banat, nach der Evakuierung trafen die Lieblinger in Oberösterreich auf die Mettersdorfer Siebenbürger zusammen. So lernte er seine Frau Katharina, geb. Areldt, kennen. Durch die Bergbauaktion kamen sie nach Herten und bezogen ein Haus in der Siebenbürger Siedlung. In seine mehr als 25-jährige Amtszeit als Vorsitzender des Siebenbürger Hauses fielen zahlreiche Veranstaltungen der vielen Hertener Siebenbürger Vereine - und auch mit den übrigen Hertener Vereinen pflegte er ein gutes Verhältnis. Auch nach seinem Ausscheiden aus der Vorstandsriege war er den Vereinen und Gruppen - und insbesondere "seinem" Siebenbürger Haus treu geblieben und fehlte bei kaum einer Veranstaltung. Besonders am Herzen lagen ihm die Jugendgruppen, allen voran die Siebenbürger Volkstangruppe, und die Siebenbürger Blaskapelle, deren Ehrenmitglied er war. Die Kapelle begleitete Fritz Bartolf auf seinem letzten Weg, anschließend war die Trauergemeinde zum Kaffeetrinken in das Siebenbürger Haus geladen. Wir verlieren einen wertvollen Menschen und Förderer unserer Gemeinschaft.

Veranstaltungen

Fr
Pfadfinder
23 Aug 2019 17:00 19:00
So
Volkstanz
25 Aug 2019 18:15 19:45
Mo
Krabbelgruppe
26 Aug 2019 15:00 16:30
Mo
KGHL: Jugendtanz
26 Aug 2019 16:00 17:00
Di
Yoga mit Voranmeldung
27 Aug 2019 09:15 10:30
Di
Yoga - mit Voranmeldung
27 Aug 2019 10:45 12:00
Di
KGHL: Kindertanz
27 Aug 2019 16:00 17:00
Mi
AWO: Treffen für Senioren
28 Aug 2019 15:00 16:30