Nach kurzer aber schwerer Krankheit verstarb der langjährige 1. Vorsitzende des Siebenbürger Haus der Jugend e.V. mit 87 Jahren: Fritz Bartolf stammte aus Liebling im Rumänischen Banat, nach der Evakuierung trafen die Lieblinger in Oberösterreich auf die Mettersdorfer Siebenbürger zusammen. So lernte er seine Frau Katharina, geb. Areldt, kennen. Durch die Bergbauaktion kamen sie nach Herten und bezogen ein Haus in der Siebenbürger Siedlung. In seine mehr als 25-jährige Amtszeit als Vorsitzender des Siebenbürger Hauses fielen zahlreiche Veranstaltungen der vielen Hertener Siebenbürger Vereine - und auch mit den übrigen Hertener Vereinen pflegte er ein gutes Verhältnis. Auch nach seinem Ausscheiden aus der Vorstandsriege war er den Vereinen und Gruppen - und insbesondere "seinem" Siebenbürger Haus treu geblieben und fehlte bei kaum einer Veranstaltung. Besonders am Herzen lagen ihm die Jugendgruppen, allen voran die Siebenbürger Volkstangruppe, und die Siebenbürger Blaskapelle, deren Ehrenmitglied er war. Die Kapelle begleitete Fritz Bartolf auf seinem letzten Weg, anschließend war die Trauergemeinde zum Kaffeetrinken in das Siebenbürger Haus geladen. Wir verlieren einen wertvollen Menschen und Förderer unserer Gemeinschaft.

Sommerfest mit der Siebenbürger BlaskapelleSeit 50 Jahren feiern wir Sommerfeste am Siebenbürger Haus - dieses Mal mit etwas Regen aber dennoch viel guter Laune und wieder zahlreichen Gästen. Lange waren alle Stände belagert, besonders freuten sich die Kinder über das große Spieleangebot, dass unsere Jugendlichen bereithielten. Besonders das Creativ-Zelt "Energie", das die Stadt im Rahmen des Energieprojektes zur Verfügung gestellt hatte, war den ganzen Tag über bestens besucht. Vielen Dank allen Mitwirkenden für ihre Unterstützung und für diesen schönen Tag!

Eine Fotostrecke mit vielen Impressionen gibt es übrigens bei HalloHerten, einfach ´mal reinschauen!

Foto: Heinz Jürgen Bourichter

 

Wellness mit Tina MarczinskiEinen sinnesvollen Entspannungsabend veranstaltete das Siebenbürger Haus im Rahmen der Frauenkulturtage. Unserer Referentin Tina Marczinski nahm die Frauen mit auf eine Traumreise, die begeisterte: Die Gäste ließen sich verzaubern und traten an diesem Abend ein in eine geheimnisvolle Welt voller betörender Sinneserlebnisse - mit stimmungsvoller Musik mit entspannenden Klängen, genussvollen Köstlichkeiten, unerkannten Dinge mit überraschender Wirkung. Weitere Traumreisen werden gewünscht ...

Stricken mit Sylvia SteffanZu einem geselligen Stricken und Häkeln sind alle Frauen, Mädchen, Großmütter, Töchter und Mütter eingeladen. Es gibt zwei Ideen, die wir an diesem Tag umsetzen wollen:
Zum einen laden wir ein, beim „längsten Schal“ mitzustricken. Farbe? Egal!
Außerdem planen wir ein sogenanntes Guerilla-Stricken: Es werden Schals für die Laternen und Bäume der Siebenbürger Siedlung gestrickt – im Jubiläumsjahr unserer Vereine passend in blau und rot.
Angesprochen sind erfahrende und Strickerinnen ebenso wie Anfängerinnen.

Eine tolle Stimmung gab es auch dieses Jahr bei der Weiberfastnacht im Siebenbürger Haus. Ausgefallene Kostüme, gute Musik und vor allem tolle Aufführungen brachten die Frauen zum Toben. Der Clou war die "Siebenbürger Auslese mit" Wüstenzumba und als "Beste Fründe" in YMCA. Eine Bildergalerie gibt es in der Hertener Allgemeinen  - Danke Herr Pyplatz!

Link zum Video der Hertener Allgemeine (auf "Herten" und "Weiberfastnacht im Siebenbürgerhaus" klicken).

Link zu der Fotogalerie der Hertener Allgemeine

Werbung

Veranstaltungen

Keine Termine