Karte: Siebenbürgen
Karte: Siebenbürgen

Die Martin-Luther-Schule in Herten ist zugleich bekannt als Europa-Schule. So war es nicht verwunderlich, dass die Schüler auch einiges über die Siebenbürger Sachsen erfahren und ein Interview durchführen wollten. Gut vorbereitet kamen sieben junge Menschen mitsamt ihrem Lehrer Michael Schenk in das Siebenbürger Haus der Jugend. Sie bauten Licht und Ton auf und prüften die Akustik, bevor es losgehen konnte. Als Interview-Partner standen auf unserer Seite Anni Bartesch, Margret Grotzki sowie Artur Porr zur Verfügung, Hans-Werner Bartesch dokumentierte. Sie alle hatten weitergehende Materialien mitgebracht, um das ein- und andere Detail zeigen zu können. Sie berichteten den Schülerinnen aus der Geschichte der Siebenbürger Sachsen und erklärten ihnen, wie wir nach Ende des zweiten Weltkrieges über Österreich nach Herten gekommen sind. Besonders interessiert waren sie auch an unseren Gebräuchen: Was wurde mitgebracht, was hat sich bis heute erhalten, was ging verloren oder blieb, vielleicht in abgewandelter Form? Auch die Bedeutung des Siebenbürger Hauses für unsere Gemeinschaft war großes Thema. Dieser Vormittag ließ Raum für viele Gedanken und manchen stillen Moment, zugleich aber auch für zahlreiche gute Erinnerung.

Werbung

Veranstaltungen

Keine Termine