Konferenz der Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen,
Foto: Karin Roth

Zu überaus informativen Online-Konferenzen hatte die Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen kürzlich eingeladen. Vertreten für unseren Verband waren Dagmar Seeck, Bundeskulturreferentin, sowie Karin Roth für die Heimatstube in Herten. In Zusammenhang mit dem interessanten Vortrag zu „Archivierung, Inventarisierung und Kassation“ des Historikers und Archivars Dr. Ansgar Klein möchten wir in Erinnerung bringen, dass wir gerne auch Briefe und Dokumente (als Original oder Kopie) in die Heimatstube übernehmen, die die Übersiedlung aus Siebenbürgen bzw. Österreich nach Herten vorbereitet oder begleitet haben. Sie sind historisch sehr wertvoll und können die bereits vor 2 Jahren von unserer Kreisgruppe begonnene „Spurensuche“ ergänzen. Natürlich werden Wünsche zur Anonymisierung berücksichtigt. Falls in Ihrer Familie Dokumente vorhanden sind, die für eine weitere Archivierung oder Untersuchung geeignet sind, freuen wir uns über eine Rückmeldung

Veranstaltungen

Keine Termine