Peter Maffay und Karin Roth im Ruhrfestspielhaus

Der Deutsche Koordinierungsrat veranstaltet jährlich die "Woche der Brüderlichkeit". Während der Zentralen Eröffnungsfeier wird jeweils eine Person geehrt, die sich in besonderem Maße um die Verständigung über Völker- und Religionsgrenzen hinweg verdient gemacht hat. In diesem Jahr hat Peter Maffay die Buber-Rosenzweig-Medaille erhalten. Nach der Begrüßung durch Dr. Margaretha Hackermeier (Katholische Präsidentin des Deutschen Koordinierungsrates), Grußworten - u.a. von Armin Laschet (Ministerpräsident des Landes NRW) - und der  Laudatio durch Prof. Udo Dahmen (Direktor der Popakademie Baden-Württemberg) erfolgte die Preisverleihung durch den Evangelischen und den Jüdischen Präsidenten des Deutschen Koordinierungsrates. Eine bemerkenswerte Veranstaltung, die von der Neuen Philharmonie Westfalen umrahmt und von Gundula Gause moderiert wurde. Die Festlichkeit wurde übrigens noch am gleichen Tag in allen Nachrichtensendungen übertragen. 

Im Anschluss lud der Ministerpräsiden des Landes NRW, Armin Laschet, zum Empfang. Dort hatte Kreisgruppenvorsitzende Karin Roth die Gelegenheit, einige Worte mit Peter Maffay zu wechseln und ihm insbesondere zu seiner Auszeichnung zu gratulieren.

Werbung

Veranstaltungen

Do Sep 27 @19:30 - 09:00PM
Siebenbürger Blaskapelle