Teilnehmerinnen der Landesfrauentagung

Nach 2 Jahren konnte der Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V. wieder eine Landesfrauentagung NRW veranstalten. Eingeladen waren Abordnungen der Siebenbürger Kreisgruppen in ganz NRW zu einer „kulinarischen Wanderung nach / durch Siebenbürgen“. Die Veranstaltung fand im Siebenbürger Haus der Jugend in Herten statt, Referentin war die Diplom-Ingenieurin für Weinbau- und Oenologie, Ingeborg Molitor.
Zu ausgewählten Weinen - bzw. alternativ passenden alkoholfreien Getränken - gab es fesselnde Erläuterungen. Ingeborg Molitor hatte vielseitige und immer wieder überraschende Informationen für die Frauen. Gestartet wurde in der Moselgegend, der "Urheimat" der Siebenbürger Sachsen. Über Süddeutschland und Österreich ging es weiter bis Rumänien und sogar bis in die Republik Moldau. Besondere Aktualität bekam die Weinreise durch einen Abstecher in die Ukraine. Es wurden jeweils zwei Weine...

... gegenüber gestellt, dazu gab es eine Vielzahl siebenbürgischer Spezialitäten. Die Gäste genossen süße und herzhafte Hanklich (Hefegebäck), Siebenbürgische Aufstriche und traditionellen Käse sowie die beliebte Siebenbürger Bratwurst. Die Vorbereitungen hatte die Siebenbürger Frauengruppe Herten gemeinsam mit dem Vorstand des Landesfrauenreferates getroffen. Das Team hatte auch kurzweilige ergänzende Texte zu den Themen Siebenbürgen, Wein und Frauen vorbereitet und brachte die Gäste damit wiederholt zum Schmunzeln.
Die Tagung war möglich durch eine Förderung der Landeszentrale für politische Bildung NRW (LZpB NRW) im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW NRW) nach § 96 des Gesetzes über die Angelegenheiten der Vertriebenen und Flüchtlinge (Bundesvertriebenengesetz – BVFG). 

Veranstaltungen

Keine Termine